Festkonzert der 48. Orchesterwoche

TILL EULENSPIEGEL

„Till Eulenspiegel“ ist Hauptperson und Titelgeber für zwei sinfonische Werke, die doch kontrastreicher nicht ausfallen könnten: in Richard Strauß´ sinfonischer Dichtung wird die Geschichte des mittelalterlichen Spaßmachers auf lustvoll-sanguinische Art musikalisch umgesetzt – während sich Andreas Peer Kählers Orchesterwerk mit dem Beinamen „Tyll“ an Daniel Kehlmanns düsterem und verstörendem Porträt Till Eulenspiegels orientiert. Die Aufführung von Strauß´ sinfonischer Dichtung wird gemeinsam vom Orchester und dem Pantomimen-Duo Bodecker & Neander gestaltet. Kählers Werk ist ein Auftragswerk der Deutsch-Skandinavischen Jugend-Philharmonie und erfährt am 4.1.24 in der Berliner Philharmonie seine festliche Weltpremiere.
Im zweiten Teil des Konzerts erklingt – als nordischer Beitrag zum Konzertprogramm – Jean Sibelius´ fünfte Sinfonie in Es-Dur op. 82.

Eine Konzerteinführung durch den Dirigenten Andreas Peer Kähler findet um 19.15 Uhr im großen Saal statt.

Ticketpreise: 38/32/24 € zzgl. VVK
Aktion: 20% Frühbucherrabatt auf sämtliche Karten bis zum 30.09.23!

Infos und Buchungen: Philharmonie, www.kudl-berlin.de, www.reservix.de und Abendkasse.


Deutsch-Skandinavische Jugend-Philharmonie
Andreas Peer Kähler und Martin Braun
Dirigenten

Pantomimen-Duo Bodecker & Neander Solisten


Andreas Peer Kähler (1958)
Tyll – Bilder aus einem wüsten Land, nach Daniel Kehlmann (2023) -Auftragswerk, Uraufführung

Richard Strauss (1864-1949)
Till Eulenspiegels Lustige Streiche, Sinfonische Dichtung op. 28

Jean Sibelius (1865-1957)
Sinfonie Nr. 5 Es-Dur, op. 82

 

Datum

4. Januar 2024
Vorbei!

Uhrzeit

8:00 pm

Mehr Info

Tickets

Veranstaltungsort

Philharmonie Berlin
Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin
Tickets