Künstlerisches Team

Hier stellen wir Ihnen die künstlerischen Mitarbeiter*innen der 44. Deutsch-Skandinavischen Orchesterwoche vor.

Andreas Peer Kähler

Künstlerischer Leiter


Leon Spierer studierte Violine bei Ljerko Spiller und Max Rostal. Er war Konzertmeister des Königlichen Philharmonischen Orchesters Stockholm bevor er 30 Jahre lang als erster Konzertmeister der Berliner Philharmoniker tätig war. Noch immer ist er als Solist aktiv, er setzt sich zudem intensiv für den musikalischen Nachwuchs ein und unterrichtet junge Musiker in Europa, Fernost und Südamerika.

Simone Bernardini lernte zunächst Klavierspielen, bevor er sich der Violine zuwandte. Während seines Musikstudiums wurde er nicht nur zum Geiger, sondern auch zum Dirigenten ausgebildet. Er war Konzertmeister des Orchestre National de Lyon und des Orchesters der Mailänder Scala, ehe er im Jahr 2000 als Stipendiat in die Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker kam. Simon Bernardini ist sowohl solistisch, als auch kammermusikalisch tätig. Als Solist gastierte er weltweit bei renommierten Festivals und in großen Konzerthäusern, z. B. der Carnegie Hall und dem Lincoln Center in New York sowie dem Concertgebouw Amsterdam.

Hayley Wolfe

Håkan Olsson

Gabriella Strümpel studierte bei Christoph Richter, Wolfgang Boettcher und Alexandra Müller in Essen und Berlin. Im Jahr 1997 erhielt sie ihr Konzert–Solistendiplom. Sie ist seit 1997 Mitglied des Flemish Radio Orchestra in Belgien (heute Brussels Philharmonic). 1999 war Sie Gastsolocellistin des Brüsseler Opernorchester „Théatre Royal de la Monnaie„.

Svein Haugen

Andreas Schmidt studierte Flöte in Salzburg bei Hermann Klemeyer, Wolfgang Schulz und Michael Martin Kofler. Als Soloflötist besuchte er zahlreiche Meisterkurse, Orchester-Akademien und Repertoire-Klassen In Salzburg, Wien und New York. Er arbeitet regelmäßig mit den Münchner Philharmonikern, dem Orchester des Bayerischen Rundfunks und dem Münchener Kammerorchester und ist als Dozent an verschiedenen Musikschulen in Rosenheim und Traunstein tätig.

Mats Johansson

Reinhard Toriser studierte am Kärntner Landeskonservatorium, an der Hochschule Mozarteum Salzburg, Meisterklasse in München. Er war Pauker bei der Camerata Academica Salzburg, Solopauker und Schlagzeuger des Staatlichen Orchester Sachsen/Chemnitz und ist seit 1992 1.Solo-Pauker an der Komischen Oper Berlin, zusätzlich war er 1.Schlagzeuger beim Ensemble für Neue Musik „United Berlin“. Solistisch musiziert er u.a. in einem Duo für Orgel & Schlagwerk, sowie mit verschiedenen Orchestern. 2008 gründete er das Blech- und Schlagwerkensemble BRASSCUSSION. Er gewann zahlreiche Preise und ist als Dozent und Juror bei
internationalen Wettbewerben tätig.

Nestor Bayona